Ja / Nein….JEIN – Warum wir manchmal Hilfe brauchen eine Entscheidung zu treffen

Ja / Nein….JEIN – Warum wir manchmal Hilfe brauchen eine Entscheidung zu treffen

Eine Entscheidung treffen – das kann manchmal eine richtige Herausforderung sein, aber warum fällt uns das so schwer? Es beginnt schon am frühen Morgen – der Wecker klingelt und schon geht es los mit der ersten Entscheidung. Aufstehen oder Snooze drücken? Und dann noch die Fragen, die uns Frauen am Morgen am meisten beschäftigen: Was ziehe ich an? Tee oder Kaffee??? Fragen über Fragen! Entscheidungen am Laufband. Wir treffen sie andauernd – diese Entscheidungen – in der Regel fast schon intuitiv, aus dem Bauch heraus und doch ist es manchmal so unglaublich schwer eine Richtung einzuschlagen. Kennen Sie das? Der Parkplatz ist fast leer, aber wo soll ich mein Auto abstellen? Welches ist der perfekte Platz? Das macht schon fast ein bisschen Stress… Nun nehmen wir mal an, Sie stehen vor einer ganz bedeutsamen Entscheidung und können einfach nicht den Mut aufbringen den nächsten Schritt zu gehen. Im Folgenden präsentiere ich Ihnen einige Tipps und Tricks, die bei der Entscheidungsfindung helfen können. Aber schauen wir uns das Wort zunächst mal genau an. Was sagt Wikipedia, wenn wir Entscheidung eingeben? Ent·sche̱i̱·dung Substantiv [die] 1. das (auf der Basis von jmds. Autorität) erfolgende Festlegen des Willens, um eine Sache in eine bestimmte Richtung zu bringen. “Die Entscheidung der Geschäftsleitung steht fest: Das Werk wird gebaut.” 2. das, was jmd. beschlossen hat. “Die Entscheidung des Ausschusses besagt, dass …” Im Grunde genommen geht es uns ja vor allem um die Selbstbestimmung. Immer dann, wenn wir selber eine Richtung angeben müssen, wird es schwer. Den eigenen Weg finden und nicht von der Entscheidung anderer getrieben zu werden. Also – schauen wir nochmals die Situation genau an:...