Einladung zum Interview erhalten und dann? Die richtige Vorbereitung ist der Weg zum Erfolg!

Einladung zum Interview erhalten und dann? Die richtige Vorbereitung ist der Weg zum Erfolg!

Wenn Sie eine Einladung zum Bewerbungsgespräch erhalten haben, sind Sie bereits ein gutes Stück näher an Ihrem Ziel. Diese Einladung bedeutet, dass Sie die fachlichen Anforderungen an die Stelle erfüllen und dies auch anhand Ihrer Bewerbungsunterlagen erfolgreich transportiert wurde. Sie haben das Interesse des potentiellen Arbeitgebers geweckt! Aber es liegt immer noch eine vermeintliche Hürde vor Ihnen – das Interview. Es ist das Kernelement im Bewerbungsprozess. Dieses Gespräch ist die Basis für die Entscheidung, ob Sie eingestellt werden oder nicht. Wie beim Bewerbungsdossier gilt auch hier: der erste Eindruck zählt und dafür gibt es keine zweite Chance. Vieles kann gut laufen im Interview, aber leider gibt es auch jede Menge Dinge, die richtig schief gehen können. Es gibt einiges zu beachten und ich habe in diesem Post einfach mal ein paar Dinge nieder geschrieben, die mir in meinem Berufsalltag begegnet sind. Das “A” und “O” ist die Vorbereitung In meiner Rolle als Interview-Trainer für meine Klienten kann ich es wirklich nicht oft genug sagen: Das eigentliche Interview beginnt nicht erst dann, wenn Sie sich im Raum des Unternehmens auf den Stuhl setzen. Es geht schon los, wenn Sie die Einladung erhalten. Sollten Sie eine schriftliche Einladung erhalten, ohne vorher telefonisch in Kontakt gewesen zu sein, dann reagieren Sie schnell genug. Innerhalb von 2 Arbeitstagen sollten Sie eine Rückmeldung geben. Bestätigen Sie den Termin. Nur wenn Sie wirklich sehr gute Gründe haben, bitten Sie um einen anderen Terminvorschlag. Es ist ganz wichtig, dass Sie auch schon bei der Terminfindung flexibel sind. Aus meiner langjährigen Erfahrung in der Rekrutierung gebe ich Ihnen im Folgenden zwei Beispiele, die genau so passiert sind. Szenario 1:...
Alles startet mit der richtigen Berufswahl

Alles startet mit der richtigen Berufswahl

Das Studium ist fast geschafft. Der „Ernst des Lebens“ beginnt. Next Step: der neue Arbeitgeber – der Traumjob! Aber genau da stehen wir oft vor einer Herausforderung: Welcher Job passt zu mir? Welcher Arbeitgeber ist der Richtige für mich? Alles beginnt damit die richtige Berufswahl zu treffen. In wenigen Schritten gelangt man zu sehr viel mehr Klarheit und kann das Chaos im Dschungel der Möglichkeiten hinter sich lassen. Neueste Studien haben gezeigt, dass jedes Jahr viele Unternehmen aktiv um Studierende von Fachhochschulen und Universitäten werben. Es gibt Absolventenkongresse, Jobmessen, Hochschultage in Unternehmen… Angesichts des sehr grossen Angebots verirren sich viele Kandidaten und verlieren den Überblick. Genau hier kann eine gute Strategie helfen. In nur wenigen Schritten finden Sie Ihren ersten Traumjob, der ein erfolgreicher Einstieg in die Berufswelt sein kann. In 3 Schritten zum Erfolg Schritt 1 Die Suche nach Ihren individuellen Kompetenzen, Erfahrungen und Charaktereigenschaften. Was kann ich? Was will ich? mein persönlicher Kriterienkatalog Schritt 2 Die räumliche Eingrenzung spielt auch eine wichtige Rolle. Wo möchte ich leben? Wo möchte ich arbeiten? Schritt 3 Die Eingrenzung der Branche Mit welchem Produkt kann ich mich identifizieren? Welche Dienstleistungen begeistern mich? Nachdem wir all diese Dinge eingegrenzt haben, geht es weiter auf der Suche nach dem passenden Unternehmen. Hier lohnt sich auch ein Blick hinter die Kulissen. Fragen Sie nach Praktikumsmöglichkeiten in den entsprechenden Berufsbildern und nutzen Sie Ihr Netzwerk. Wer arbeitet bereits beim angestrebten Arbeitgeber? Befragen Sie Ihr Umfeld nach der Unternehmenskultur und wie es sich anfühlt, Teil des Teams zu sein.   Schritt um Schritt zeichnet sich ein klares Bild ab. Sie wissen nun genau, bei welchem Unternehmen...